Gemeinschaft bei Martin Buber

Martin Buber entdecken in seinen Schriften

Martin Buber (1878-1965) gehört zu den größten jüdischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Neben seiner Bibelübersetzung mit Franz Rosenzweig ist er wegen seiner Dialogphilosophie (Ich-Du), seiner Religionsphilosophie und seinen Schriften zum osteuropäischen Judentum (Chassidismus) bekannt geworden. In dem Kurs werden Schriften von Buber zu Bubers pädagogischen Ansatz gelesen, deren Inhalte erschlossen, bedacht, kommentiert und interpretiert werden; der Schwerpunkt liegt jedoch im Dialogischen.

Leitung:
Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann, EH Freiburg

Kurs-Nr: 111

montags
19:30 - 21:00 Uhr
ab 15.06.20
5 x

35,00

Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2

Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung Freiburg
(0761) 70 86 342

Anmeldung erforderlich bis 29.05.20

zurück

Besonderheiten

Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit